Bio Hermann Mayer Roggenbrot

Aus anfänglicher Kooperation mit der Bäckerei Hermann Mayer aus Peutenhausen wurde eine harmonische Zusammenarbeit. Nach einiger Zeit verriet uns der erfahrene Bäckermeister Mayer das Geheimnis seines Roggenbrotes.
Die runde bemehlte Form besticht durch ausgeprägte Krustenrisse. Sein Farbenspiel reicht von haselnuss- bis ins kastanien- oder dunkelbraune an den Krustenspitzen. Der röstig-malzige Geruch macht sich schon im Raum breit, bevor wir die krosse Oberfläche mit dem Messer anschneiden. Die leicht unregelmäßig geporte Krume verrät uns eine lange Teigruhe zur Aromabildung. Beim ersten Biss offenbaren sich sanft fruchtige Säurenoten mit einem Hauch von Karamell und Apfel.

Dieses herzhafte, saftige Brot eignet sich hervorragend zur Brotzeit, gern mit deftigem Belag.
Oder einfach bestrichen mit etwas Obatzten und dazu ein Glas Dornfelder, der mit seinem kraftvollen Körper eine gelungene Verbindung mit den intensiven Röstaromen des Brotes eingeht und dem Obatzten schmeichelt.


Zutaten

  • 90:10 Roggenmehl:Weizenmehl

  • Salz

  • 2 Stufen Apfel-Karamellmalzsauerteig

Vorteigführung

1. Stufe Roggensauerteig über Nacht
2. Stufe Apfel-Karamellmalz, 3 h

Allergene

Roggen
Weizen

Gewicht

750 g

Teigruhe

1 h

Kontakt